Tag Archives: Thriller

Sebastian Fitzek – Der Nachtwandler

17 Mrz

Obwohl ich eigentlich erst am Samstagvormittag „Der Nachtwandler“ lesen wollte, hatte ich unerwartet doch schon am Freitagabend Zeit und konnte mich nicht zurückhalten.
Zum Inhalt: Leon hatte schon als Kind Probleme mit Schlafwandeln, wurde aber therapiert und galt als geheilt. Plötzlich wird er allerdings wieder zum Nachtwandler und hat die böse Vermutung, dass er in diesem Zustand brutal wird. Dies möchte er mit einer Kamera testen, die er nachts trägt, und macht eine unheilvolle Entdeckung…

Wie immer bei Sebastian Fitzek war auch dieser Psycho-Thriller spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Zwischendurch habe ich mir allerdings wirklich Gedanken darum gemacht wie die Story plausibel aufgelöst werden kann. Obwohl ich da bei Sebastian Fitzek keine ernsthafte Bedenken hatte, kamen mir doch Zweifel 😉
Aber er hat es tatsächlich geschafft. Sowohl Auflösung als auch Ende haben mir sehr gut gefallen und hinterließen mich mal wieder mit dem Gefühl all meinen Mitmenschen mit Misstrauen zu begegnen. Da ich auch die anderen Thriller von Herrn Fitzek gelesen habe, weiß ich, dass dieser Zustand vergeht.
Ich hoffe auf eine Verfilmung – besonders da das bei „Das Kind“ schon so gut gelungen ist.

Für alle Thriller-Fans eine absolute Leseempfehlung für ein paar spannende (leider viel zu wenige ;))Stunden.

Advertisements

Stephan M. Rother – Öffne Deine Seele

28 Feb

Nach „Ich bin der Herr Deiner Angst“ handelt es sich bei „Öffne Deine Seele“ um das zweite Buch der Serie um das Ermittlerduo Jörg Albrecht und Hannah Friedrichs vom PK Königsstraße in Hamburg.

Inhalt:
Im Volkspark wird die Leiche eines jungen Mannes gefunden, der der Hamburger High Society angehört und seinen Suizid in einer beliebten TV-Reality-Show („Second Chance“) telefonisch angekündigt hat. Allerdings handelt es sich offensichtlich nicht um Suizid, sondern Mord. Im Laufe der Ermittlungen tauchen immer mehr Leichen auf, die scheinbar Suizid-Opfer sind und kurz vor ihrem Tod live telefonisch mit „Second Chance“ verbunden waren. Während Albrecht sich vor allem mit der Familie des ersten Opfers und deren dunklen Geschäften beschäftigt, ermittelt Friedrichs rund um die Fernsehshow und deren „Meister“. Dabei gerät sie selbst in große Gefahr.

Fazit:
Alles in allem handelt es sich wieder um einen sehr spannenden Psycho-Thriller, der Lust auf weitere Werke von Stephan M. Rother macht. Besonders auch der erneute Auftritt von Staranwalt Joachim Merz und sein Umgang mit Dennis Friedrichs ist sehr gelungen. Allerdings gibt es auch ein paar wenige Punkte, die mich etwas störten. Zum einen sind es die langen Kapitel, die bei mir beim Lesen dazu führten, dass kein richtiges Tempo aufkam, das ich vor allem beim Showdown eines Psycho-Thrillers normalerweise genieße und erwarte. Dazu trug auch bei, dass spätestens nach 350 Seiten eindeutig klar ist, wer der Täter ist und wie alles zusammenhängt. Meiner Meinung nach waren die letzten 150 Seiten viel zu ausführlich beschrieben und ich wurde etwas genervt und ungeduldig.
Insgesamt betrachtet handelt es sich aber wirklich um einen spannenden Thriller und Pageturner (gelesen in ca. 5 Stunden), den ich mit 4/5 Punkten bewerte.
Ich hoffe, mal an einer Lesung von Stephan M. Rother teilzunehmen 🙂

Arno Strobel – Der Sarg

9 Feb

„Der Sarg“ ist das erste Buch, das ich von Arno Strobel lese und spätestens nach der Leseprobe waren meine Erwartungen sehr hoch. Ich wurde nicht enttäuscht. Es handelt sich um einen sehr gut geschriebenen Psychothriller, der mich für gut drei Stunden fesselte, und der viel Raum für Spekulationen lässt. Auch wenn ich nach etwa der Hälfte des Buches sicher war, wer der Täter ist und wie die Beziehungen der Protagonisten aussehen, blieb es bis zum Schluss sehr spannend. Die Ermittler machten auf mich einen sehr authentischen Eindruck und auch in die weiteren Personen konnte ich mich sehr gut hineinversetzen.

Zum Inhalt: Eva träumt, lebendig begraben in einem Sarg aufzuwachen, doch bevor sie erstickt, erwacht sie in ihrem Bett. Erleichtert stellt sie fest, dass es sich nur um einen Albtraum handelte. Doch woher kommen die Schrammen, blauen Flecke und Schmerzen? Zur gleichen Zeit findet die Polizei eine junge Frau, die qualvoll in einem Sarg erstickte. In welchem Zusammenhang stehen diese Ereignisse und was hat Evas Vergangenheit damit zu tun?

Fazit: Ein sehr lesenswerter Thriller, den ich absolut empfehlen kann. Ich werde ganz sicher bald auch die anderen Bücher von Arno Strobel lesen.

Film-Tipp: „Das Kind“ basierend auf dem Roman von Sebastian Fitzek

10 Okt

Mein Film-Tipp für lange Herbstabende:
Das Kind

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von Sebastian Fitzek und erzählt die Geschichte des 10jährigen Simon, der glaubt, ein Mörder zu sein. Aus diesem Grund sucht er sich einen Anwalt und führt diesen zu den Leichen. Ein spannender Wettlauf beginnt…

Ich habe das Buch verschlungen und war auch von dem Film, den ich bereits in der Preview erleben durfte, begeistert. Natürlich fehlt Einiges, was im Buch beschrieben war, Manches wird anders dargestellt und verkürzt. Aber selbst wenn man das Buch nicht kennt, lohnt sich der Film. Auch künstlerisch war ich sehr beeindruckt (Kameraführung, Schnitt, Farbgebung). Für eine Low-Budget-Produktion sehr gute Umsetzung mit größtenteils sehr guten Schauspielern.

Ich werde mir den Film sicher noch mal ansehen.

Mehr Infos gibt es hier: <a href="http://„>Das Kind